Weihnachtskarte macht Vorfreude

Idee & Text

Kunde
Scharrn3 Kontor der schönen Dinge, Lübbecke

Jahr
2016

Über das Projekt

Jedes Unternehmen braucht eine Weihnachtskarte! Und wer schöne Dinge zur Weihnachtszeit verkauft, braucht die Weihnachtskarte noch ein bisschen mehr und vor allem ein bisschen früher.

Menschen erreichen, Stimmung zaubern

Die Weihnachtskarte spricht die Kundinnen und Kunden direkt an. Sie spielt mit ihren Leidenschaften und ihren Fähigkeiten. Sie nimmt Bezug auf Wünsche und Ideen und spricht die Weihnachstwelt im Kopf des Empfängers an. Gerade zu Weihnachten vermittelt die Karte nicht nur Stimmung, sondern spielt mit der ewig jungen und immer wieder aktuellen Idee des Schenkens: Sich und anderen Freude zu machen.

scharrn3_weihnachtskarte-und-geschenkanhaenger_beitragsbild2

Für Stimmung sorgt das weihnachtlich funkelnde Motiv einer Lichterkette, die so auch im Kontor der schönen Dinge liegen könnte.

Grafik und Gestaltung für das Kontor der schönen Dinge hat das Grafikstudio Carreira umgesetzt und neben der wunderschönen Weihnachtskarte noch eine Reihe glänzender Geschenkanhänger entwickelt.