Gestern haben wir, das ideen.kurbad den Schrittzähler-Wettbewerb OWL gewonnen. Für uns als kleines Unternehmen im Teilnehmerfeld und im Wettbewerb mit Mittelständlern wie Hettich, Hahne Mühlenwerke oder Agoform, ist das eine Riesen-Überraschung und ein Riesen-Erfolg!

 

Wie es dazu kam

Nur auf den ersten Blick fand ich den Vorschlag meines Kunden, der SMV Sitz- & Objektmöbel, ein wenig, naja, gewagt. An einem Schrittzählerwettbewerb teilnehmen? Ich? Mit meinem Schreibtisch-Job und Kleinunternehmen? Das war eine Idee, die mir nicht so recht gefallen wollte. Aber die Mitarbeiter bei SMV zeichnen sich neben vielem anderen dadurch aus, dass sie sehr hartnäckig sein können. Darum blieb es nicht bei einer Frage, es folgte eine Erinnerung und eine Idee.

Mehr Chancen im kreativen Team

Warum nicht mit einem Team teilnehmen? Mit genau dem Team, das jeden Tag W-Lan, Räume, Kaffebohnen, Ideen und Jobs teilt? Gedacht, gemacht: Oliver Windus, Susi Carreira und Stefanie Theisen waren entscheidungsfreudig und sofort dabei. Mit dem ideen.kurbad starteten wir als eines von 16 Unternehmen in den Schrittzähler-Wettbewerb OWL 2015.

Spass und alltägliche Schritte standen im Mittelpunkt. Es musste kein Sport sein, denn der Schrittzähler-Wettbewerb machte auch Alltagsjobs attraktiv: Gartenarbeit und Putzen ließen sich, genauso wie Tanzen oder Schwimmen, in Schritte umrechnen. So lieferte fast jede Aktivität Schritte, Schritte und nochmal Schritte, aber unser zentrales Handicap blieb: Die Zeit am Schreibtisch ließ sich nicht in Schritte umrechnen und nur minimal durch den Gang zum Drucker, Papierkorb oder Bäcker optimieren. Aber wir waren dabei und das war erst einmal das Wichtigste.

Schrittzähler dran, Ziel formulieren und los

Bis zum Bergfest sammelten wir fröhlich Schritte. Unser Erfolgsrezept war einfach: Eine klare Zielvereinbarung, tägliche Team-SMS, eine mehr oder weniger liebevolle Ergebnis-SMS am Abend, gefolgt vom leistungsorientierten Nachgespräch, selbstverständlich per SMS. So kam ein (meistens) fröhlicher, (oft) motivierter und immer lustiger Wettstreit unter uns Vieren in Schwung. Mit Radfahren, Putzen, Gartenarbeit, Tanzen und vor allen Dingen Gehen und Laufen haben wir uns von Woche zu Woche gesteigert. Dann die Überraschung: Zum Bergfest lagen wir auf Platz 2! Unser Ehrgeiz war geweckt und am Ende standen sensationelle 15.339 Schritte pro Tag und Nase auf dem Zettel. Platz 1, wir, unglaublich! Nicht auszudenken, was uns ohne diesen Schrittzähler-Wettbewerb entgangen wäre!

ideen.kurbad gewinnt Schrittzählerwettbewerb

In der Einzelwertung haben wir Vier übrigens keine Rolle gespielt. Der beste Teilnehmer schaffte die sagenhafte Zahl von über 40.000 Schritten/Tag – dagegen sind wir kleine Lichter ;) im großen Schritte-Universum. Aber eine perfekte Teamleistung, die haben wir geschafft und darauf sind wir stolz.

Auf ein Neues in 2016

Für die Veranstalter SMV Sitz- & Objektmöbel und die Heimat Krankenkasse aus Bielefeld steht bereits fest, dass der Schrittzähler-Wettbewerb im nächsten Jahr wieder stattfinden wird. Dann ist auch das ideen.kurbad wieder dabei. Wir werden unseren Wanderpokal – jawohl, den gab es! – verteidigen.

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sobald Sie auf „Abschicken“ klicken, akzeptieren Sie meine Datenschutzerklärung.